15. November 2016

Lesemonat - Oktober 2016

 

Hallo ihr Lieben,

im Oktober habe ich 13 Bücher gelesen.
Da ich zwei neue Bücher von Patricia Briggs da hatte,habe ich mich
ganz Spontan zu einem ReRead ihrer Bücher entschlossen.
Ich glaube ich habe sie jetzt schon ein paarmal gelesen ,
trotzdem finde ich ihre Bücher immer noch sehr gut.
Ich freue mich auch schon sehr auf Band 08 der Mercy Thompson Reihe ,der im Dezember erscheint.







Die Alpha & Omega Reihe lese ich immer wieder gerne.














Mercy Thompson macht immer wieder gute Laune.


Auch fürs Herz habe ich etwas gelesen.
Bei eins der Bücher musste ich mir allerdings eine Packung Taschentücher bereit legen.




14. November 2016

Rezension - Jennifer E. Smith - Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick


Gibt es bei Carlsen nur noch als Taschenbuch unter dem Titel Punktlandung in Sachen Liebe

 Autorin: Jennifer E. Smith
Titel: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
Orginal: The Statistical Probability of Love at First Sight
Erscheinungsdatum: 22.02.2012
Verlag/Quelle: Carlsen
Genre: Young Adult Romance
Seiten: 224
Preis: 6,99
ISBN: 978-3-551-31257-0
Homepage: Jennifer E. Smith
Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf und studierte an der Colgate University. Sie hat bisher fünf Jugendbücher veröffentlicht, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Heute lebt und arbeitet Jennifer E. Smith in New York City.
Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ...
Es hätte auch alles anders kommen können.
Ich wünsche, mir würde so jemand am Flughafen begegnen.

Ich habe es wirklich genossen diese etwas zu kurz geratene Geschichte zu lesen.
Hadley ist eine sehr sympathische Protagonistin, die man trotz ihrer kleinen Schwächen sofort ins Herz schließt. Die Rückblendungen die Hadley ab und zu hat, geben einen die Möglichkeit sie etwas besser kennen zu lernen. Dadurch versteht man auch, warum sie so eine tiefe Abneigung hat, ihren Vater wieder zu sehen.
Oliver hingegen kommt hier etwas zu kurz.
Obwohl man später doch noch etwas über in erfährt, ist es leider zu wenig um seinen Charakter etwas mehr tiefe zu geben. Was wirklich schade ist. Er hätte wirklich etwas Besonderes werden können.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach zu lesen.
Trotz der wenig Seiten hat es die Autorin geschafft eine süße Geschichte zu schreiben ,die man gut zwischendurch lesen kann. Es wird bestimmt nicht das letzte Buch sein ,das ich von der Autorin lesen werde.

Bücher Neuzugänge - Oktober 2016


Hallo ihr Lieben,

wir haben die erste hälfte des Novembers und ich habe es endlich mal geschafft meine Neuzugänge hochzuladen. 
Die Zeit verfliegt nur so und ehe wir uns versehen ist schon bald Weihnachten.
So,im Oktober zogen bei mir 7 Bücher und 2 Mangas ein.

Es gab mal wieder einige Fortsetzungen meiner Lieblingsautorinnen und zwei neue Mangas.






Ich freue mich schon sehr auf das neue Buch von Karen Rose.





Auch auf die neuen Bücher von Jennifer L. Armentrout und K. Bromberg bin ich schon sehr gespannt.






Auf diese Mangas freue ich mich besonders.









29. Oktober 2016

Rezension - Rick Riordan - Helden des Olymp 05 - Das Blut des Olymp


 Wenigstens landeten sie nicht wieder auf einem Kreuzfahrtschiff...


 
Autor: Rick Riordan
Titel: Helden des Olymp 05 - Das Blut des Olymp
Originaltitel: The Blood of Olympus, 2014
Erscheinungsdatum: 02.10.2015
Verlag/Quelle: Carlsen
Genre: Young Adult Fantasy
Seiten: 528
Preis: 18,99€
ISBN: 978-3-551-55605-9
Homepage: Rick Riordan


Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp« und »Magnus Chase«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. 
Die Erdgöttin Gaia ist stark wie nie – ihre Armee aus Riesen ist auferstanden und sie selbst steht kurz davor! Sie braucht nur noch das Blut zweier Halbgötter, um vollends zu erwachen und die Herrschaft über die Welt an sich zu reißen. Und dieses Blut wollen ihr Percy und seine Freunde auf keinen Fall geben! Doch wie sollen sie gegen die Monsterarmee bestehen? Und wie können sie gleichzeitig den drohenden Krieg zwischen römischen und griechischen Halbgöttern daheim im Camp Half-Blood verhindern? Jetzt geht es um alles …
Jason fand es schrecklich,alt zu sein.
Da sind wir also, beim letzten Teil der Reihe. Und was soll ich sagen...Es war wirklich ein schöner Abschluss und bla...bla...bla..bla. In einfachen Worten, es war viel zu schnell vorbei. Zuerst ging es wieder spannend los dann war es legte der Autor noch mal eins drauf und dann war es auch schon vorbei. Für jeden gab es ein Happy End nur nicht für mich. Denn ich habe diese Reihe wirklich sehr gerne gelesen. Sie hatte alles was man sich nur wünschen kann. Tolle Protagonisten, die man einfach lieben muss. Götter, denen man ab und zu eine knallen will. Schöne Landschaften, Länder in die man Reisen möchte. Monster, denen man lieber nicht begegnen möchte. Helden, die einen enttäuschen (Herkules, ihr wisst schon warum). Und so weiter...
Es hat sich wirklich gelohnt, die Reihe zu lesen. Auch wenn der Schluss ruhig etwas länger gewesen sein könnte. Schließlich möchte ich ja wissen wie es mit den verschiedenen Protagonisten in der Zukunft weitergeht. Aber auch so ,ist dieser Teil für mich ein wirklich gelungener Abschluss gewesen. Und es ist auch das erste Mal ,das ich alle Bände einer Reihe fünf Sterne gebe. Aber diese Reihe hat es auch wirklich verdient.


Rezension - Rick Riordan - Helden des Olymp 04 - Das Haus des Hades


 Du stirbst mir nicht so leicht,Algenhirn...


 
Autor: Rick Riordan
Titel: Helden des Olymp 04 - Das Haus des Hades
Originaltitel: The House of Hades, 2013
Erscheinungsdatum: 21.10.2014
Verlag/Quelle: Carlsen
Genre: Young Adult Fantasy
Seiten: 624
Preis: 18,99€
ISBN: 978-3-551-55604-2
Homepage: Rick Riordan


Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp« und »Magnus Chase«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. 
Percy und Annabeth haben es mit ihren Freunden auf ihrem Schiff, der Argo II, bis nach Rom geschafft. Doch nun steht alles auf dem Spiel: Die Erdgöttin Gaia und ihre Armee aus Riesen können sie nur aufhalten, wenn sie die Tore des Todes von beiden Seiten gleichzeitig verschließen.

Gut, dass Percy und Annabeth ohnehin durch einen Felsschlund in die Unterwelt gestürzt sind, da können sie gleich auf die Suche nach ihnen gehen. Werden sie es rechtzeitig schaffen und den Untergang des Olymps verhindern?
Beim dritten Angriff hätte Hazel fast einen Felsquader gegessen.
Nachdem der dritte Band mit einen Cliffhänger endete, geht es hier direkt weiter. Ich fand diesen Teil etwas düsterer als die anderen Bände. Wie kann es auch anders sein, schließlich landeten Annabeth und Percy ja auch im Tartarus. Dort ist es nun mal eben Düster. Aber auch die anderen Protagonisten haben es nicht leicht auf ihrer Reise. Wie immer ist das Buch in der dritten Person abwechselnd von den Protagonisten erzählt, was viel dazu beträgt, das die Bücher so gut sind. Die Bücher sind einfach ein schnell gelesenes Vergnügen. Leider es geht im fünften Band in die letzte Runde. Und doch kann ich es kaum erwarten den letzten Teil zu lesen.


Rezension - Rick Riordan - Helden des Olymp 03 - Das Zeichen der Athene


 Leo konnte ziemlich schnell laufen,wenn jemand versuchte,ihn umzubringen.Leider hatte er darin sehr viel Übung...



Autor: Rick Riordan
Titel: Helden des Olymp 03 - Das Zeichen der Athene
Originaltitel: The Mark of Athena, 2012
Erscheinungsdatum: 25.10.2013
Verlag/Quelle: Carlsen
Genre: Young Adult Fantasy
Seiten: 640
Preis: 17,90€
ISBN: 978-3-551-55603-5
Homepage: Rick Riordan

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp« und »Magnus Chase«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. 
Sieben Halbgötter werden den Olymp vor dem Untergang bewahren – so sagt es die alte Prophezeiung. Als Annabeth und Percy zusammen mit ihren neuen Freunden wieder aufeinandertreffen, scheinen sich die sieben endlich gefunden zu haben. Mit ihrem Schiff, der Argo II, machen sie sich auf den Weg ins antike Rom. Aber können sie die alte Feindschaft zwischen den Nachkommen der griechischen und römischen Götter überwinden?

Und Annabeth hat noch eine eigene, wenn auch etwas unklare Mission zu erfüllen: „Folge dem Zeichen der Athene“, hat ihre Mutter ihr aufgetragen. Aber was ist das und wohin wird es sie führen?
Ehe sie auf die explodierende Statue gestoßen war,hatte Annabeth geglaubt,auf alles vorbereitet zu sein.
Der dritten Band der Reihe ist trotz seiner kleinen längen wirklich sehr gut. Er ist, ich kann es nun mal nicht anders beschreiben, wieder sehr unterhaltsam und sehr spannend geschrieben. Mir gefällt besonders gut das er wieder in der dritten Person geschrieben wurde. Über dem Schreibstil brauche ich diesmal, glaube ich nichts mehr zu schreiben. Er hat sich nicht geändert. Da ich nicht Spoilern möchte, kann ich nur so viel sagen, lest es, ihr werdet es nicht aus der Hand legen können. Die Bände werden besser und besser. Ich vergebe normalerweise keine 5 Sterne dreimal hintereinander. Aber auch dieser dritte Teil bekommt von mir seine verdienten Sterne.Ach ja noch etwas,das Buch endet mit einem bl...Cliffhanger.