28. Februar 2017

Huntley Fitzpatrick - Stony Bay 02 - Mein Leben nebenan


 Hallo ihr Lieben, 

ein zweiter Teil der es zwr mit den ersten nicht aufnehmen konnte, 
aber trotzdem sehr lesenswert war..



 


Autor: Huntley Fitzpatrick
Titel: Stony Bay 02 - Mein Leben nebenan
Originaltitel: The Boy Most Likely To, 2015
Erscheinungsdatum: 29.02.2016
Verlag/Quelle: cbj
Genre: Young Adult Romance
Seiten: 512
Preis: 16,99€/Hardcover
ISBN: 978-3-570-17204-9
Homepage: Huntley Fitzpatrick

Huntley Fitzpatrick wuchs in einem kleinen Küstenort in Connecticut auf, der die Vorlage für den Ort Stony Bay in ihrem Bestseller Mein Sommer nebenan und dessen Fortsetzung Mein Leben nebenan lieferte. Schon als Kind wollte sie Schriftstellerin werden. Nach dem Universitätsabschluss arbeitete Huntley Fitzpatrick unter anderem als Lektorin in einem großen Verlag. Heute lebt die sechsfache Mutter in Massachusetts und widmet ihre gesamte Zeit dem Schreiben.

Alice Garretts Leben besteht aus To-do-Listen und Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister. Nichts passt weniger in ihr Leben als der zu Hause rausgeflogene Loser-Freund ihres Bruders Tim. Ein Schulabbrecher mit jeder Menge Problemen – ausgerechnet er zieht nun über der Garage der Garretts ein. Tims Planlosigkeit geht Alice so was von auf die Nerven – und gleichzeitig fühlt sie sich immer wieder magisch zu ihm hingezogen ... Erzählt in zwei unverwechselbaren, entwaffnend ehrlichen Erzählstimmen ist dies eine Geschichte vom Scheitern, Aufstehen und Alles-Riskieren. Und die Geschichte einer sehr besonderen Liebe.
Ich bin hier, weil der Nowhere Man mich einbestellt hat.

Nach einem zuckersüßen ersten Teil der mir sehr gut gefallen hat, war ich auf den zweiten Teil sehr gespannt.
Er konnte mich zwar nicht so gut überzeugen wie der erste, aber auch der zweite hatte seine schönen Momente.
Diesmal geht es in dieser Geschichte um Alice Garrett. Als zweitälteste muss sie sich immer öfters um ihre Geschwister kümmern, da ihr Vater immer noch im Krankenhaus liegt und ihre Mutter ihn jeden Tag besucht. Das macht sie aber auf einer Art und Weise, für die ich sie wirklich bewundere. Im ersten Teil war sie mir nicht gerade sympathisch. Sie tut zwar immer so als ob sie sehr stark und selbstbewusst ist, aber eigentlich hat sie ihre ganz eigenen Schwächen und Ängste. Darüber erfährt man in einem Gespräch, das sie mit Tim hat. Das erklärt auch warum Alice mit ihren Freunden immer nach einer bestimmten Zeit Schluss macht.
Auf Tim war ich schon sehr neugierig. Er kommt eher wie ein Versager her, der nichts richtigmachen kann. Es braucht wirklich seine Zeit bis Tim auf einen den Eindruck macht das er sein Leben doch noch auf die reihe bekommt. Allerdingst muss ich auch zu geben das er sich als ein wirklich verantwortungsbewusster Mensch herausstellt, der einfach jemanden braucht der an ihn glaubt.
Was den Rest der Geschichte betrifft, auch wenn er nicht ganz so gut war wie der erste Teil, die Liebesgeschichte zwischen Tim und Alice viel zu kurz kam und mir das Ende nicht ganz so gut gefallen hat, der Epilog lies doch so einige Fragen offen, kann ich das Buch nur empfehlen. Es ist eine schöne Geschichte über das erwachsen werde und dass man trotz einiger Widrigkeiten niemals aufgeben soll.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen