19. Juli 2017

Elle Kennedy - Off Campus 02 - The Mistake - Niemand ist perfekt

 Hallo ihr Lieben,

hier eine kleine Rezension über einen zweiten Teil, 
der vielleicht nicht ganz so gut ist wie der erste, der aber trotzdem sehr viel Spaß machte zu lesen...


Verlag/Quelle: Piper
Homepage: Elle Kennedy

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.
Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Die Freundin seines besten Freundes zu begehren ist wirklich das Allerletzte.

Auf dem Weg zu einer Party gerät Logan ans falsche Zimmer und trifft dort auf Grace.
Grace die es nicht fassen kann, das Logan in ihrem Zimmer ist, lädt ihn ein zusammen mit ihr einen Film anzuschauen. Dabei kommen sie sich näher und Logan verlässt überstürzt Grace Zimmer. Es bleibt aber nicht bei dieser einen Begegnung…

Nachdem ich vom ersten Teil so begeistert war, freute ich mich sehr auf Band 2.
Obwohl er nicht ganz so gut war wie der erste Teil, hat er mir doch sehr gut gefallen.
Grace ist eine sympathische Protagonistin, die mal keine schlimme Vergangenheit hat.
Sie ist taff, freundlich und macht einen wirklichen netten Eindruck.
Logan ist ein typischer College Bad Boy. Er ist Selbstbewusst, von sich eingenommen und hat dauernd One-Night-Stands. Trotz allem ist er ein sympathischer Protagonist. Er hat zwar kein einfaches Familienleben, doch er versucht das beste aus seiner Situation zu machen.
Auch gefällt mir an ihm, das obwohl er immer so stark tut, er doch eine schwache Seite hat.

Die Geschichte ist, obwohl sie nicht neu ist, doch sehr schön geschrieben.
Es gefällt mir das sich Logan wirklich anstrengen muss um Grace davon zu überzeugen, es mit ihn zu versuchen. In vielen Büchern geht es meistens alles viel zu schnell. Und obwohl diese Geschichte den ersten Eindruck macht, das es auch hier viel zu schnell vorangeht, täuscht es doch.

Da die Geschichte aus Grace und Logans Sicht abwechselnd erzählt wird, erleichtert es einen, die zwei zu verstehen. Viele Entscheidungen kann man dadurch besser nachvollziehen.
Auch der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig.

Es war eine wirklich schöne einfühlsam geschriebene Geschichte, die Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher der Autorin.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen